Rum Tasting
Rum gehört neben Cognac, Whisky und Sherry zu den wichtigsten Premium Spirituosen. Er wird vorrangig in der Karibik wie auf Kuba oder Jamaika sowie in Mittel- und Südamerika hergestellt. Die moderne, industrielle Produktion wurde ca. 1850 auf Kuba und Jamaika gleichzeitig entwickelt und in Gang genommen. Ein guter Rum reift ähnlich lange wie Whisky oder Cognac in Holzfässern. Je länger der Rum im Fass bleibt, desto harmonischer ist sein Geschmack. Typisch kubanische Rumsorten sind u.a. Havana Club, Caney, Santero, Mulata, Abuelo. All diese verkosten wir bei unserem Rum Tasting und geben Ihnen Einblicke in die besondere Note und den Kult um diese Spirituose. Zu den bekanntesten Rum-Cocktails zählen: Cuba Libre, Mai Tai, Long Island Ice Tea, Planters Punch, Mojito, Swimming Pool oder der Pina Colada.

Herstellung

Rum wird aus Zuckerrohr gemacht. Dieses wird entweder zu einer Melasse (einem Gemisch aus Zuckerprodukten) oder zu frischem Zuckerrohrsaft verarbeitet. Daraus ergibt sich die Maische. Diese wird fermentiert und der Vorgang der Gärung in Gang gesetzt. Anschließend wird sie per Destillation auf bis zu 75% Alkoholvolumen verarbeitet. Der weiße Rum in Trinkstärke entsteht nun durch Zugabe von Wasser. Mit diesem Schritt endet die eigentliche Herstellung des Rums. Er hat letztendlich einen Alkoholgehalt von 37,5% bis zu 55%.

Lagerung & Reifung

Nach der Herstellung beginnt ein bis zu Jahrzehnte andauernder Reifungsprozess. Aus diesem entspringen dann der hochwertige weiße Rum oder brauner Rum, der seine Färbung durch Lagerung in Eichenfässern erhält. Im Reifungsprozess durchwandert Rum je nach Sorte gerne auch mal alte Cognac-, Sherry- oder Whisky-Fässer. Auf diese Weise erhält jeder Premium Rum seine besondere Geschmacksnote und sein einzigartiges Aroma. Je nach Land, Region und Kultur variieren Herstellung, Lagerungszeit und damit der Geschmack. Jede Hersteller hat seinen eigenen Stil entwickelt und damit seinen geschmacklich individuellen Rum kreiert.

Impressionen Rumtasting